Rigging in der Veranstaltungstechnik – Factsheet «Sicherheitsplanung»

Inhalt

Rigging in der Veranstaltungstechnik – Factsheet «Sicherheitsplanung»
Bestellnummer
33006.D
Infomittel
Fachsheet, PDF, 2 Seiten
Ausgabe
15.05.2023

Beschreibung

Rigger sind die Akrobaten der Eventbranche. Hoch über dem Boden befestigen sie die schweren Rigs der Veranstaltungstechnik an den Decken von Hallen. Eine gefährliche Arbeit, die oft unter Zeitdruck stattfindet.

Damit sie wieder heil nach unten kommen, haben wir das Factsheet «Rigging in der Veranstaltungstechnik» erarbeitet, das Ihnen die relevanten Kriterien für die Sicherheitsplanung vermittelt. Dabei gilt es vor allem, die Absturzgefahr beim Rigging auszuschliessen. Um kritischen Situationen vorzubeugen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  • gegenseitige Absprachen zwischen allen Beteiligten
  • der Einsatz von Hilfsmitteln wie etwa Hubarbeitsbühnen
  • das Tragen geeigneter persönlicher Schutzausrüstungen gegen Absturz (PSAgA)

Bei einem Event, wo die Veranstaltungstechnik Rig-Montagen notwendig macht, müssen alle dazu beitragen, dass die Sicherheit beim Rigging garantiert ist. Deshalb richtet sich das Factsheet an Hallenbetreiber, Veranstalter, Projektverantwortliche und die Rigger selbst. In separaten Kapiteln zeigen wir den einzelnen Vertragspartnern, welche Kriterien sie in ihre Sicherheitsplanung einbeziehen müssen. Abschliessend liefert Ihnen das Factsheet eine Übersicht über die relevanten Vorschriften und Normen im Bereich Veranstaltungsrigging.

Für weitere Informationen empfehlen wir Ihnen das Merkblatt Sicherheit durch Anseilen und das Factsheet Arbeiten am hängenden Seil.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen