Musik und Hörschäden – Infos für alle, die Musik machen oder hören

Inhalt

Musik und Hörschäden.Informationen für alle, die Musik spielen oder hören
Bestellnummer
84001.D
Infomittel
Informationsschrift, PDF, 20 Seiten, A4
Ausgabe
02/15/2021

Beschreibung

Musik ist etwas Wunderbares und kann sogar heilsam sein. Doch bei zu hoher Lautstärke wird sie zu schädlichem Lärm.

In unserer Dokumentation erfahren Sie mehr über die Grundlagen von Schalltechnik und Gehör und darüber, was das Gehör belastet und überlastet. Ob Sie zuhause oder unterwegs Kopfhörer nutzen oder Musik per Lautsprecher hören – eine zu hohe Lautstärke kann zu Pfeifen im Ohr, Schwerhörigkeit oder sogar zu Hörverlust führen.

Die Frage «Wieviel Dezibel sind schädlich?» ist so einfach nicht zu beantworten. Meist ist der sogenannte Lärmexpositionspegel entscheidend, der sich aus dem Schallpegel und der Belastungsdauer ergibt. Es kommt also nicht nur darauf an, wie laut Sie Musik hören, sondern auch, wie lange Sie sich diesem Lärm aussetzen.

In unserer Broschüre geben wir Ihnen Tipps zu Schallpegelmessern und dazu, wie Sie Lärm einfach abschätzen können. Wenn Sie Musik hören, geben wir Ihnen Informationen zur maximalen Hördauer. Und wenn sie selbst musizieren, unterstützen wir Sie mit einer Dezibel-Tabelle, die die Lautstärke verschiedener Instrumente etwa beim Üben abbildet.

Wir geben Tipps für

  • den Besuch von Konzerten und Musiklokalen
  • Verantwortliche bei Konzerten und in Musiklokalen
  • Orchestermusiker und -musikerinnen
  • Bandmitglieder

Wenn Sie auf unsere Hinweise achten, können Sie Ihr Gehör schützen und das der anderen.

Laden Sie auch unsere Schallpegeltabelle Musik herunter.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen