Einführung ins schweizerische Recht – ELP

Art der Veranstaltung:

Einführungskurs zur schweizerischen Gesetzgebung über die Arbeitssicherheit.

Zielgruppe:

Spezialisten der Arbeitssicherheit (Sicherheitsfachleute, Sicherheitsingenieure), die ihre Weiterbildung im Ausland absolviert haben (EigV Art. 2, Abs.4)

Ausbildungsziel:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind in der Lage, das im Ausland erworbene Spezialistenwissen entsprechend den gesetzlichen Anforderungen der Schweiz anzuwenden.

Voraussetzung für die Teilnahme:

Grundausbildung: Berufsleute, die eine einschlägige qualifizierte Berufsausbildung mit anerkanntem Lehrabschluss (Fähigkeitsausweis) besitzen und mindestens drei Jahre Berufspraxis nachweisen können.

Ingenieure oder Naturwissenschaftler, die ein technisches oder naturwissenschaftliches Diplom einer Hochschule oder einer höheren Lehranstalt besitzen und mindestens zwei Jahre Berufspraxis nachweisen können.

Weiterbildung: Abschluss einer ausländischen Ausbildung als Spezialist der Arbeitssicherheit, die den Anforderungen der EigV entspricht. Dazu ist bei der "Expertengruppe Eignung" ein Antrag zur Überprüfung einzureichen.

Dauer:

4 Tage

Inhalte:

Schweizerische Gesetzgebung über die Arbeitssicherheit

Kursdaten und Veranstaltungen