Handgehaltene Röntgenanlagen - SPX

Beschreibung:

Der Kurs dient der Ausbildung von Strahlenschutz-Sachverständigen, die in ihrem Betrieb verantwortlich sind für den Umgang mit handgehaltenen Röntgenanlagen mit begrenzter Strahlungsleistung (vorwiegend Röntgenfluoreszenzspektrometer XRF). Für den Umgang mit Röntgenfluoreszenzspektrometern, in die eine radioaktive Strahlenquelle eingebaut ist, wird auf den Kurs SPG verwiesen.Vermittelt wird der gemäss Strahlenschutzverordnung notwendige «Sachverstand».

Art der Veranstaltung:

Strahlenschutzkurs

Zielgruppe:
  • Sachverständige, in deren Verantwortungsbereich mit handgehaltenen Röntgenanlagen mit begrenzter Strahlungsleistung umgegangen wird.
  • Personen, die ausserhalb des Betriebsareals selbstständig mit diesen Geräten arbeiten.
Ausbildungsziel:

Die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer sollen den Bewilligungsinhaber und das Personal über Strahlung und Strahlenschutz informieren sowie alle Aufgaben des Sachverständigen nach den geltenden Vorschriften und dem Stand des Wissens wahrnehmen können. Sie sollen auch den Schutz und die Information von Drittpersonen beim selbstständigen Einsatz ausserhalb des Betriebsareals gewährleisten können.

Voraussetzung für die Teilnahme:

Umrechnen von Einheiten

Dauer:

1 Tag

Inhalte:
  • Physikalische Grundlagen
  • Gesetzliche Grundlagen
  • Dosis, Dosisleistungen, Abschirmung
  • Bewilligungsverfahren
  • Wirkung auf den Menschen
  • Anwendungsbeispiele

Kursdaten und Veranstaltung