Müde Frau legt Kopf über Papierbeige

Ressourcen und Stress – Workshop für Mitarbeitende Präventionsmodul

Sowohl das Management als auch die Mitarbeitenden betrachten Stress als eines der Hauptprobleme in den Unternehmen. Informationsflut, organisatorische Veränderungen, Hektik oder Alltagssorgen – all das kann zur grossen Belastung werden.

Dieser Workshop hilft stressbedingte Erkrankungen, Ausfallzeiten und Unfälle bei Mitarbeitenden zu reduzieren. Er wird begleitet von einer Fachperson der Suva.

Rahmenbedingungen
  • Der Workshop richtet sich an alle Mitarbeitende in einem Unternehmen.
  • Er wird begleitet von einer Fachpersonen der Suva.
Zeitbedarf und Gruppengrösse
  • Durchführung in Gruppen à 12 Personen. Die Gruppeneinteilung ist Sache des Kunden.
  • Der Workshop dauert 120 Minuten.
  • Pro Tag werden max. 3 Workshops durchgeführt.
Ziele
  • Die Teilnehmenden lernen eigene Reaktionen in Stressphasen wahrzunehmen und realistisch zu beurteilen.
  • Sie analysieren persönliche Belastungssituationen und lernen, wie sie mit Belastungen und Spannungen besser umgehen.
  • Sie erhalten Tipps zur Stärkung der Ressourcen.
  • Sie leiten individuelle Ziele ab und planen konkrete Umsetzungsschritte zur Verbesserung des eigenen Stress-Managements.
Inhalt
  • Wissenswerte Grundlagen erhalten.
  • Erlebnisbasierte Übungen erfahren.
  • Praktische Tipps erhalten.
  • Eigene Stressphasen besser kennen und wirksame Massnahmen für einen besseren Umgang damit erarbeiten.
Raumbedarf und Infrastruktur
  • Der Kunde stellt geeignete Räumlichkeiten für die Schulungen zur Verfügung. Die Anzahl Teilnehmenden sollten darin gut Platz finden.
  • Die notwendige Infrastruktur und Technik wird vom Kunden bereitgestellt: Sitzgelegenheiten für alle Teilnehmenden, Tische, Stromanschluss, Beamer, Laptop, Lautsprecher und Flipchart mit Filzstiften.

Mit Fachperson

Dieser Workshop wird von einer Fachperson der Suva begleitet.

Gerne unterbreiten wir Ihnen eine massgeschneiderte Offerte.

Weitere Einsatzmittel zum Thema «Psychische Faktoren, menschliches Verhalten» finden Sie unter der Themenseite

Psychische Faktoren, menschliches Verhalten