Unternehmerversicherung: Einreihungsregeln 24 – PDF

Inhalt

Standard Variante
Bestellnummer
2997-24.D
Infomittel
Dokument, PDF
Ausgabe
01.01.2024

Beschreibung

Die Prämien für die Unternehmerversicherung der Suva sind nicht für jede Branche und jeden Betrieb identisch. Dies hat damit zu tun, dass auch die Risiken unterschiedlich hoch sind. So ist das Unfallrisiko in einer Fahrrad- und Motorradwerkstatt einiges tiefer als im Baugewerbe.

Die Grundlage der Unternehmerversicherung ist das Bundesgesetz über die Unfallversicherung (UVG) in Verbindung mit der Verordnung über die Unfallversicherung (UVV).

In dieser Broschüre finden Sie folgende Informationen und Definitionen zur Unternehmerversicherung:

  • Nettoprämie: Sie deckt die Finanzierung der vergangenen und künftigen Versicherungsleistungen.
  • Bruttoprämie: Sie beinhaltet die Nettoprämie sowie den Zuschlag für die Verwaltungskosten.
  • Risikogemeinschaften und Basissatz: Die versicherten Personen werden aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeiten den Klassen zugeteilt. Diese Klassen vereinen gleichartige Tätigkeiten mit einem ähnlichen Unfallrisiko, wobei jeder Klasse ein Basissatz zugeordnet ist.
  • Prämienbemessung: Die Prämien sind nicht für jeden Betrieb derselben Branche gleich. Zwar wird jede Person einem Basissatz oder Mischsatz zugeteilt, jedoch können aufgrund von erhöhenden oder senkenden Risikofaktoren Zuschläge oder Rabatte eingerechnet werden. Zudem kommt ein Bonus-Malus-System zur Anwendung, das den individuellen Schadenverlauf berücksichtigt.

Informieren Sie sich auch über mögliche Rabatte, die Sie bei einem Aufschub der Taggeldzahlungen erhalten.

Finden Sie diese Seite hilfreich?