67032_Titelbild.psd

Sicherheit im Betrieb: Modul Projekt Integrierte Sicherheit

In Ihrem Betrieb gibt es weniger Unfälle als im Branchenschnitt, doch Sie möchten die Sicherheit noch weiter erhöhen? Dann empfehlen wir Ihnen unser «Modul Projekt Integrierte Sicherheit». Lernen Sie dieses bewährte Beratungsangebot jetzt näher kennen.

Inhalt

Kurz und bündig

Den Präventionsbedarf ermitteln, Ausbildungsseminare durchführen, den Projektablauf sicherstellen: Bei Ihrem Vorhaben, das Sicherheitssystem, die Sicherheitskontrolle und die Sicherheitskultur in Ihrem Betrieb weiterzuentwickeln, unterstützen wir Sie zielgerichtet.

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • Das «Modul Projekte Integrierte Sicherheit» ist das richtige für Ihren Betrieb, wenn Sie zum einen mehr als 80 Vollbeschäftigte haben und zum anderen Berufsunfall-Zahlen vorweisen können, welche unter dem Branchendurchschnitt liegen.
  • Einige der vielen Vorteile für Ihren Betrieb sind die weitere Senkung der Ausfallzeiten und Reduktion der Kosten für Unfälle sowie motivierte Mitarbeitende.
  • Der Aufwand gehört nicht zu unseren Grundleistungen und ist damit kostenpflichtig.

Voraussetzungen

Welche Voraussetzung muss Ihr Betrieb erfüllen, um das «Modul Projekt Integrierte Sicherheit» zu absolvieren? Folgende Kriterien sind entscheidend:

  • Zu Ihrem Betrieb zählen mehr als 80 Vollbeschäftigte.
  • Ihr Betrieb entspricht nicht den Kriterien des «Basis Projekts», d.h. es besteht kein grosses Präventionspotenzial, die Berufsunfall-Zahlen liegen unter dem Branchendurchschnitt.
  • Die Geschäftsleitung Ihres Betriebes unterstützt das Projekt vollumfänglich.
  • Ihr Betrieb kommt für die anfallenden Projektkosten der Suva auf.

Nutzen

Das «Modul Projekt Integrierte Sicherheit» unterstützt Sie dabei, die Sicherheit in Ihrem Betrieb noch zu erhöhen. Zu den vielen Vorteilen zählen:

  • motivierte Mitarbeitende durch sichere und gesunde Arbeitsplätze
  • Reduktion der Kosten für Unfälle und Berufskrankheiten
  • Senkung der Ausfallzeiten
  • höhere Produktivität, bessere Qualität dank weniger unerwünschter Ereignisse
  • besseres Image als vorbildliches und sicheres Unternehmen
  • Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtungen von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

Der Nutzen zeigt sich auch noch in anderer Hinsicht: Eine gute betriebliche Sicherheitskultur, das wissen wir aus Erfahrung, hat in der Regel auch positive Auswirkungen auf das Verhalten Ihrer Mitarbeitenden in der Freizeit und das Familienleben.

Wichtig ist: Die Integrierte Sicherheit ist kein Ersatz für den allenfalls notwendigen Beizug von Spezialistinnen und Spezialisten, wie er in der EKAS-Richtlinie 6508

gefordert wird.

Kosten

Müssen Sie mit Kosten rechnen? Ja, das «Modul Projekt Integrierte Sicherheit» gehört nicht zu unseren Grundleistungen und ist demzufolge kostenpflichtig.

Projektablauf

Das «Modul Projekt Integrierte Sicherheit» ist eines unserer bewährten Beratungsangebote. Der Projektablauf ist jeweils wie folgt:

  1. Ist-Analyse: Wir führen einen Betriebsrundgang durch. Dabei wird das Verbesserungspotenzial anhand des Führungskreislaufes der Integrierten Sicherheit ermittelt.
  2. Ausbildung: Wir führen auf Ihren Betrieb zugeschnittene Seminare durch. Die Vorgesetzten lernen ihre Verantwortung bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz kennen und erlernen die Anwendung der Werkzeuge der Integrierten Sicherheit.
  3. Coaching: Der für Sie zuständige Projektmoderator bzw. die zuständige Projektmoderatorin der Integrierten Sicherheit berät Ihr betriebsinternes Projektteam während der ganzen Projektdauer. Konkrete Verbesserungsmassnahmen werden gemeinsam erarbeitet und umgesetzt.

Kontakt

Sind Sie interessiert? Gerne stellen wir für Sie eine unverbindliche Kosten-/Nutzen-Analyse und einen Projektplan zusammen. Wir freuen uns, Sie zu unterstützen.

Downloads und Bestellungen

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren