_DSC8707-full_resolution.jpg - Originalbild

Gehörschutz-Check (Do-it-yourself)

Mit unserem Do-it-yourself-Workshop vermitteln Sie Ihrem Team den richtigen Umgang mit Gehörschutzpropfen und überprüfen, bis zu welchem Lärmpegel der Schutz ausreicht. So schützen Sie Ihre Mitarbeitenden vor einem Hörschaden durch unzureichenden Gehörschutz bei starkem Lärm.

Inhalt

Kurz und bündig

Unser Präventionsmodul zum Gehörschutz-Check enthält ein Notebook und einen speziellen digitalen Kopfhörer. Damit können Sie die individuelle Schutzwirkung von Gehörschutzpropfen bei Ihren Mitarbeitenden testen. Der Test ist wichtig, weil die Propfen in der Praxis bei weitem nicht die gleiche Schutzwirkung erreichen wie bei der Typenprüfung im Labor mit geübten Versuchspersonen.

Ziele

Dieser Do-it-yourself-Workshop vermittelt:

  • die richtige Anwendung von Gehörschutzpropfen
  • den individuellen Lärmpegel, bis zu dem die Schutzwirkung ausreicht
  • Hinweise auf das Hörvermögen Ihrer Mitarbeitenden

Zielgruppe

  • Alle Mitarbeitenden, die mit Gehörschutzpfropfen arbeiten

Inhalt

Notebook mit Maus und Power Supply und Kopfhörer mit Reinigungs-Zubehör in einer Material-Box

Sie erhalten das Material für den Gehörschutz-Check in einer Box. Darin befindet sich ein Notebook mit Maus und Power Supply sowie ein spezieller digitaler Kopfhörer mit den passenden Reinigungs-Utensilien.

Rahmenbedingungen

Vorbereitung1 Stunde
Durchführung15 bis 25 Minuten pro Person
OrtBei Ihnen im Betrieb an einem ruhigen Ort
Gruppengrösseca. 30 Personen pro Tag möglich
DurchführungsartDo-it-yourself
CHFCHFCHF
KostenGratis

Vorgehen

  1. Frühzeitige Reservation des Moduls (mindestens 8 Wochen im Voraus)
  2. Zugesendetes Notebook starten (das Programm startet automatisch) und USB-Stick des Betriebs bereitlegen
  3. Mitarbeitenden die Videos «Schütze Dein Gehör» zeigen
  1. Durchführung gemäss Moderationsleitfaden
  2. Aufzeichnung der Tests mit und ohne Gehörschutz und Aufzeichnung der Messwerte
  1. Kostenlose Rücksendung der Box
  2. Allfälliges Feedback an Vorgesetzte
  3. Kontrolle, ob das Gelernte umgesetzt wird

Unfallprävention ist ein laufender Prozess. Mit regelmässig durchgeführten Präventionsmodulen fördern Sie das eigenverantwortliche Handeln Ihrer Mitarbeitenden. Planen Sie deshalb Ihre nächste Aktivität frühzeitig.