GettyImages_1138997435_Original_55034_sRGB_DL.tif

Akquisition von Immobilien

Wir investieren in direkte Anlagen.

Inhalt

Kurz und bündig

Die Suva erweitert ihren Immobilienbestand kontinuierlich und investiert in sichere Anlagen mit langfristigem Fokus. Bei der Akquisition von Immobilien im Primär- und Sekundärmarkt legt sie Wert auf ein solides Entwicklungs- und Ertragspotenzial. 

Ihre Ansprechpersonen für Immobilientransaktionen

Luzern, Zug, Schwyz, Uri, Nidwalden, Obwalden

Marktgebiete_Portfoliomanagement_Zentralschweiz.png

Zürich, Schaffhausen, Thurgau, Glarus, St. Gallen, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden, Graubünden

Marktgebiete_Portfoliomanagement_Zürich_Ostschweiz.png

Bern, Solothurn, Basel-Stadt, Basel Landschaft, Aargau

Marktgebiete_Portfoliomanagement_Nordwestschweiz_Mittelland.png

Waadt, Fribourg, Neuchâtel, Jura, Wallis, Tessin

Marktgebiete_Portfoliomanagement_Romandie_Ticino.png

Anlagekriterien für den Ankauf von Immobilien

im Primär- und Sekundärmarkt

   
 Anlagevolumen Ab CHF 20 Mio.*
 Lage/Standort
  • gesamte Schweiz
  • gute Anbindung an ÖV und Autobahn
  • zukunftsorientierte Infrastruktur
 Nutzungsarten
  • Wohnen
  • Büro
  • Retail/Fachmärkte
  • Sondernutzungen
    (z.B. Parking, Gewerbe- und Industriebauten)
  • öffentliche Bauten
 Rendite

abhängig von:

  • Makro-, Mikrolage
  • Nutzung
  • Objektqualität
  • Nachhaltigkeitseinstufung
 Erwerbsform
  • Asset-Deal
  • Miteigentum ab 50 %
  • Baurecht
    (berechtigt und belastet)
  • Sale-and-rent-back
 Projektentwicklung
  • Sicherung von Bauland
    (Kaufrecht)
  • Entwicklung mit Partnern
* Pensionskasse der Suva mindestens CHF 10 Mio. (reine Wohnliegenschaften)
 

Finden Sie diese Seite hilfreich?