17. August 2022 | von Regula Müller

Eine neue Ausbildung nach 12-Meter-Sturz

Der 23-jährige Miguel Silva verunfallte bei einem Sturz aus 12 Metern schwer. Seine Lehre zum Schreiner musste er aufgeben und eine neue Perspektive suchen.

Inhalt

«benefit» 2_22 Rubrik «vor Ort» Miguel Silva

«Ich will mich nicht beklagen. Gemessen an dem 12-Meter-Sturz und allen Verletzungen, die ich davontrug, geht es mir heute wieder sehr gut. Unter anderem brach ich mir das Genick und die Hüften, ich verlor ein Stück des Kleinhirns und sechs Organe mussten operiert werden. Heute kann ich wieder klettern, snowboarden, Langlauf fahren und schwimmen.»

Die Unterstützung des Jobcoachs

«Zum Zeitpunkt des Unfalls war ich in der Lehre zum Schreiner. Danach wurde sehr schnell klar, dass ich diesen Beruf aufgrund der Schmerzen nicht mehr würde erlernen können. Während meiner Reha in Davos bot mir die Suva an, mich bei der beruflichen Wiedereingliederung zu unterstützen. Nachdem ich drei Monate zu Hause vergeblich nach einem Job gesucht hatte, nahm ich das Angebot an. Ein ganzes Jahr verbrachte ich im Kompetenzzentrum für berufliche Wiedereingliederung in der Rehaklinik Bellikon. Im Gespräch mit dem Jobcoach, durch Eignungstests, Abklärungen meiner Fähigkeiten und Interessen und durch Schnuppermöglichkeiten fand ich eine neue berufliche Perspektive. Ich entschied, eine Lehre als Zeichner anzufangen.»

Zurück ins Leben

Nach einem Unfall begleitet und unterstützt die Suva die Betroffenen auf ihrem Weg zur Rehabilitation. Verunfallte haben bessere Chancen auf Heilung und Wiedereingliederung, wenn sie frühzeitig und kompetent betreut werden. Nicht nur von uns, sondern auch von ihrem gesamten Umfeld.

Ein besserer Mensch

«Als ich aus dem Koma erwachte, entflammte ein Feuer in mir. Ich wollte mich zurückkämpfen und ein besserer Mensch werden. Ich war vor dem Unfall depressiv und hatte soziale Ängste. Heute bin ich achtsamer und konnte dank psychologischer Unterstützung diese persönlichen Baustellen überwinden.»

Miguel Silva kehrt im Video zurück in die Rehaklinik Bellikon und trifft dort seine Wegbegleiter, was ihn sehr berührt.

Rehakliniken der Suva

Die Suva betreibt zwei Kliniken. Eine in Bellikon

und Sion
. Sie sind auf die komplexe Unfallrehabilitation spezialisiert. Ein wichtiger Bestandteil des Angebots ist die berufliche Eingliederung verunfallter Menschen.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren