Durchbruchsichere Dachflächen – Factsheet mit Schutzmassnahmen

Inhalt

      Standard Variante
      Bestellnummer
      33027.D
      Infomittel
      Factsheets, PDF
      Ausgabe
      01.01.2022

      Beschreibung

      Tatsächlich sind Dachflächen der Belastung durch eine Person oft nicht gewachsen. So etwa überschätzen immer noch zahlreiche Baufachleute die Tragkraft von Faserzementplatten, Wellplatten oder Kunststoff-Lichtplatten und brechen durch. Schwere Verletzungen sind fast immer die Regel, manchmal kommt jede Hilfe zu spät.

      Damit Ihr Betrieb nie mit einer solche Situation konfrontiert wird, haben wir ein Factsheet herausgegeben. Dort erfahren Sie, wann auf einem Dach ein Durchbruch zu befürchten ist und wann nicht und wie Sie Oblichter und Lichtkuppeln absichern.

      Eine hohe Schutzwirkung erzielen Sie mit folgenden Massnahmen:

      • Installieren Sie am Dachrand ab einer Absturzhöhe von zwei Metern Schutzeinrichtungen.
      • Ziehen Sie bei einem nicht durchbruchsicheren Dach stets kollektive Schutzmassnahmen wie Laufstege, Auffangnetze oder Fanggerüste vor.
      • Sichern Sie Dachöffnungen.
      • Markieren Sie Zugänge zu sicheren Dachflächen mit Anschlagtafeln.

      Klären Sie Ihr Team über die Gefahren auf und schärfen Sie das Bewusstsein für einen möglichen Durchbruch. Dann werden Ihre Mitarbeitenden nie ein so grobfahrlässiges Verhalten an den Tag legen wie jene Personen auf den Fotos in unserem Factsheet.

      Passend zu diesem Thema empfehlen wir Ihnen das Merkblatt Arbeiten auf Dächern und das Faktenblatt Auffangnetze.

      Finden Sie diese Seite hilfreich?

      Weiterführende Themen