VL_SHT_SUVA - Originalbild

So werden Sie Kontaktperson (KOPAS ASGS)

KOPAS ASGS erwerben ihr Grundwissen in kompakten ein- bis zweitägigen Schulungen, die von verschiedenen Anbietern im Schulungsnetzwerk der Suva durchgeführt werden. Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen über das Berufsbild sowie die Zielgruppe und Inhalte der Ausbildung zur Kontaktperson ASGS.

Inhalt

      Über die Schulung

      Berufsbild

      Als KOPAS nehmen Sie in Ihrem Team oder in einem Kleinbetrieb die Aufgaben bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) wahr. Kontaktpersonen ASGS (KOPAS) verfügen über Grundkompetenzen zu Sicherheits- und Gesundheitsaspekten am Arbeitsplatz. Diese umfassen das Verständnis von Vorschriften, die Identifikation von Gefahren und das Umsetzen von einfachen Sicherheitsmassnahmen. KOPAS dienen als Bindeglieder zwischen Mitarbeitenden und höheren Sicherheitsinstanzen.

      Zielgruppen

      Diese Grundausbildung eignet sich für Sicherheitsbeauftragte, Bereichssicherheitsbeauftragte sowie Führungspersonen in Kleinbetrieben, die keiner Branchen- oder Modelllösung angeschlossen sind. Ist der Betrieb einer Branchenlösung angeschlossen, werden die KOPAS von den Trägerschaften der ASA-Lösungen ausgebildet. 

      Inhalte

      In der Grundausbildung erlangen Sie die Fähigkeit, Ihre Vorgesetzten bezüglich Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz (ASGS) zu beraten und ein Sicherheitssystem mit Hilfe von ASA-Spezialistinnen und -Spezialisten oder einer überbetrieblichen Lösung aktuell zu halten. Die Kursinhalte orientieren sich an denRichtkompetenzen der EKAS .

      Dauer

      Die Schulung dauert ein bis zwei Tage.

      Schulungsanbieter für KOPAS

      Übersicht Schulungsanbieter
      Übersicht Schulungsanbieter
      Hier finden Sie alle Schulungsanbieter, mit denen die Suva für die Grundausbildung KOPAS zusammenarbeitet.
      Schulungsanbieter anzeigen

      Finden Sie diese Seite hilfreich?