iStock_84480817_XXLARGE.tif

Sicherheitsregeln Luftfahrt und Luftfahrzeugunterhalt

Auch wenn es auf den ersten Blick überraschend erscheint: Die meisten Arbeitsunfälle in der Luftfahrtindustrie ereignen sich am Boden. So muss das Bodenpersonal am Flughafen den Fahrzeugverkehr im Auge behalten, und Wartungstechniker arbeiten auf hohen Gerüsten.

Inhalt

Kurz und bündig

Im Vergleich mit der Gesamtheit der bei der Suva versicherten Betriebe ist in der Luftfahrtbranche das Sicherheitsbewusstsein relativ hoch. Dennoch ereignen sich auch in dieser Branche, zu der neben Fluggesellschaften noch weitere Betriebszweige gehören, immer wieder Unfälle.

Einen Risiko-Schwerpunkt bildet der Unterlasttransport von Gütern aller Art mit Helikoptern. Unfälle sind zwar relativ selten, aber wenn etwas geschieht, dann oft mit gravierenden Folgen.

  • Instruieren Sie Ihre Mitarbeitenden über die lebenswichtigen Regeln für das Helikopter-Bodenpersonal.
  • Vermitteln Sie die Grundregel: Bei Gefahr STOPP – Gefahr beheben – weiterarbeiten.
  • Sorgen Sie dafür, dass die Sicherheitsregeln im Alltag angewendet werden.
  • Achten Sie darauf, dass nur ausgebildetes Personal zum Einsatz kommt.

Häufigste Unfallursachen in der Luftfahrtbranche

Bei Unfällen in der Luftfahrt denkt man zuerst an Flugzeugabstürze. Solche Unglücke sind zwar aufsehenerregend, aber glücklicherweise eher selten. Die grössten Gefahren für Mitarbeitende liegen woanders. Fachkräfte in der Luftfahrtindustrie verunfallen meist auf eine der folgenden Arten:

  • Sie stürzen beim Auf- und Absteigen bzw. beim Arbeiten auf höher gelegenen Arbeitsplätzen ab.
  • Sie stolpern und stürzen auf ebener Fläche oder auf Treppen.
  • Sie werden von herunterfallenden Gegenständen getroffen.
  • Sie heben und tragen schwere Lasten und überfordern dabei ihren Bewegungsapparat.
  • Sie werden von Fahrzeugen angefahren.

Nutzen Sie die Informationen und das Material auf dieser Seite, um Ihre Fachkräfte zu instruieren und so zu schützen.

Wer gehört alles zur Luftfahrtbranche?

Zur Branche «Luftfahrt und Luftfahrzeugunterhalt» gehören Betriebe, die Personen und Material in der Luft befördern oder den Betrieb von Flugzeugen und Helikoptern ermöglichen. Dazu zählen nicht nur Fluggesellschaften, die Passagiere und/oder Fracht transportieren, sondern auch Helikopterunternehmen, Unterhaltsbetriebe, Flughafenbetreiber, Flugzeug-, Passagier- und Gepäckabfertiger sowie Luftfrachtabfertiger und die Luftrettung.

Lebenswichtige Regeln

Der Unterlasttransport mit Helikoptern ist besonders unfallträchtig: Fehlerhaft angeschlagene Lasten können herunterfallen, und die Luftwirbel des Rotors können lose Gegenstände durch die Luft schleudern. Um das Gefahrenbewusstsein der Fachkräfte in diesem Bereich zu schärfen, hat die Suva gemeinsam mit den betreffenden Bundesstellen und Branchenorganisationen die «Neun lebenswichtigen Regeln für das Helikopter-Bodenpersonal» entwickelt. Sie stehen Ihnen im Download- und Bestell-Center zur Verfügung.

Wenn Ihre Mitarbeitenden diese lebenswichtigen Regeln kennen und sie bei Transporten mit Helikoptern konsequent umsetzen, helfen sie mit, sich selbst und andere vor schweren Unfällen zu schützen und unter Umständen sogar Leben zu retten.

  • Bei einem Verstoss gegen die Sicherheitsregeln Arbeit stoppen..
  • Gefahr beheben.
  • Erst weiterarbeiten, wenn die Gefahr gebannt ist.

Die Sicherheitsregeln in Ihrem Betrieb einführen

Die folgenden Hinweise helfen Ihnen, die lebenswichtigen Regeln in Ihrem Betrieb erfolgreich einzuführen:

  • Legen Sie fest, welche Sicherheitsregeln für Ihren Betrieb gelten.
  • Instruieren Sie die Mitarbeitenden – Material und eine Instruktionsmappe finden Sie in unserem Download- & Bestell-Center.
  • Geben Sie Ihren Mitarbeitenden ausdrücklich den Auftrag, Stopp zu sagen, wenn eine Sicherheitsregel verletzt wird.
  • Kontrollieren Sie, ob die Sicherheitsregeln eingehalten werden, und setzen Sie sie nötigenfalls durch – auch im hektischen Arbeitsalltag.

Als Führungsperson tragen Sie eine besondere Verantwortung, denn Unfallprävention im Unternehmen ist Chefsache!

Sicherheits-Charta

Helfen Sie mit, die Umsetzung der lebenswichtigen Regeln in der Praxis zu verankern. Sie können damit Leben retten. Bekräftigen Sie Ihr Engagement für die Arbeitssicherheit mit einem Beitritt zur Sicherheits-Charta

. Die Mitglieder setzen sich zum Ziel, Leben und Gesundheit aller am Arbeitsleben Beteiligten zu bewahren. Mit der Unterzeichnung der Sicherheits-Charta gilt ab sofort:

Stopp bei Gefahr – Gefahr beheben – weiter arbeiten

Gesetzliche Grundlagen

Der Gesetzgeber hat die Arbeitssicherheit in der Luftfahrtindustrie in verschiedenen Gesetzen und Verordnungen geregelt. Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengestellt.

  • Unfallversicherungsgesetz (UVG

    ), Verordnung über die Unfallverhütung (VUV
    ) und Arbeitsgesetz (ArG
    )
    Für die Luftfahrt und den Luftfahrzeugunterhalt gelten die Vorgaben des Unfallversicherungsgesetzes, der Verordnung über die Unfallverhütung und des Arbeitsgesetzes mit den Verordnungen 1
    und 4
    .

  • Luftfahrtgesetz (LFG

    ) und Luftfahrtverordnung (LFV
    )
    Unternehmen, die Luftfahrzeuge betreiben, müssen auch die Auflagen des Luftfahrtgesetzes und der Luftfahrtverordnung einhalten. Das LFG und die LFV werden vom Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) überwacht.

Weitere wichtige gesetzliche Grundlagen finden Sie hier:

  • Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL

    )

  • European Aviation Group for Occupational Safety and Health (EAGOSH

    )

Downloads und Bestellungen

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren