Installationsarbeiten auf asbesthaltigen Faserzement-Dachplatten

Inhalt

Installationsarbeiten auf asbesthaltigen Faserzement-Dachplatten
Bestellnummer
33068.D
Infomittel
Factsheets, PDF
Ausgabe
06/01/2022

Beschreibung

Wenn man von «Asbest im Dach» spricht, meint man damit asbesthaltige Welldachplatten, Zementfaserplatten, Faserzement-Wellplatten, Eternit-Wellplatten und das Eternit-Dach. Diese Baustoffe wurden ein Jahr nach dem Aus für Asbest, also 1991, verboten. Doch noch sind sie in grosser Zahl vorhanden.

In Anbetracht des Alters ist es meist besser, wenn Sie dem Bauherrn empfehlen, asbesthaltige Dachplatten zu ersetzen. Ist dies nicht möglich, sind umfassende Schutzmassnahmen für Ihre Mitarbeitenden Voraussetzung. Denn sobald sie mechanische Eingriffe an fest gebundenem Asbest vornehmen, werden grosse Mengen der mikrofeinen und krebsfördernden Fasern freigesetzt. Zudem braucht es eine Absturzsicherung, da Welldachplatten nicht durchbruchsicher sind. 

In unserem Factsheet haben wir das Vorgehen bei Eingriffen an asbesthaltigen Dachplatten und Faserzementplatten zusammengefasst. Wenn Sie unsere Vorgaben richtig umsetzen, bringen Sie die Arbeiten sicher unter Dach und Fach.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen