Napo: Schluss mit Lärm – ein Film zur Sensibilisierung

Inhalt

undefined
Standard Variante
Infomittel
Videos, MP4
Ausgabe
01/01/2005

Beschreibung

Lärmschwerhörigkeit entsteht schleichend und ist unheilbar. Rund 230'000 Menschen in der Schweiz sehen sich an ihrem Arbeitsplatz mit Lärmbelastung konfrontiert. Umso wichtiger ist es, dass Sie Ihre Mitarbeitenden auf dieses wichtige Thema sensibilisieren und zum konsequenten Tragen von Hörschutzmittel motivieren.

Dieser Film vermittelt auf spielerische Weise klare und einfach verständliche Inhalte:

  • Nichts zu reparieren: In dieser Szene wird deutlich, dass Gehörschäden irreparabel sind. Ein Pfeifen in den Ohren kann als Warnsignal gelten.
  • Nicht gehört: Lärm kann zu Verständnisschwierigkeiten führen. Das wiederum kann zu Fehlern führen. Sprich: Gehörschutz Tragen ist intelligent.
  • Lärm im Büro: Telefongespräche oder andere Unterhaltungen können als Lärm wahrgenommen werden. Prüfen Sie das Bürokonzept.
  • Mutter und Kind: Schwangere Frauen dürfen nicht an gehörgefährdeten Arbeitsplätzen beschäftigt werden.
  • Hören heisst dazugehören: Wer weniger hört, versteht weniger. Ein erstes Anzeichen ist, dass man Gesprächen nicht mehr folgen kann. Instruieren Sie Ihre Mitarbeitenden, wann und wo sie den Gehörschutz tragen müssen.
  • Bei der Arbeit und danach: Der Arbeitsplatz ist nicht der einzige Ort, an dem man sich Hörschäden holen kann. Im Schützenverein, an einem Konzert oder an anderen Orten ist das Gehör ebenfalls gefährdet. Deswegen schützen sich Profis auch in der Freizeit.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen