Seminare Produktezertifizierung

Beschreibung

Die wichtigste Bestimmung für die Sicherheit, die es bei der Herstellung von Maschinen zu beachten gilt, ist die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG.
Im Seminar «Anwendung der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG» werden Informationen für das Erreichen der CE Konformität gegeben. Die Umsetzung der grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen wird in einer Übersicht der wichtigsten grundlegenden Normen dargestellt.

Art der Veranstaltung

Seminar

Zielgruppe
  • Ingenieure und Konstrukteure, die in Entwicklungsabteilungen von Unternehmen des Maschinenbaus tätig sind
  • Mitarbeitende von Maschinen- und Anlagebetreibern, die für den eigenen Betrieb Maschinen ändern oder bauen
  • Ausbildungskräfte für Ingenieure und Konstrukteure an Fachhochschulen, Technikerschulen und Berufsschulen
Ausbildungsziel

Die Teilnehmenden kennen die Anforderungen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und können diese beim Bau von Maschinen berücksichtigen.

Dauer

1 Tag

Kursbestätigung

Ja

Kosten

Die Kurskosten finden Sie im gewünschten Kurs unter Kosten.
Es gelten unsere "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Kurswesen".

Max. Teilnehmendenzahl

20

Kursdaten und Veranstaltungen   

Beschreibung

Für die automatisierte Herstellung von Produkten werden oft verschiedene Maschinen miteinander verbunden. Die einzelne Maschine wird entsprechend den Anforderungen der gesetzlichen Bestimmungen hergestellt. Oft ist es schwierig, jemanden zu finden, welcher die CE-Konformität der ganzen Anlage beurteilt.
Im Seminar «Produktesicherheit im Anlagenbau» wird vom Beurteilen der Unterlagen zu den eingekauften Maschinen / unvollständigen Maschinen bis zum Kennenlernen von typischen Schutzkonzepten für Anlagen konkret aufgezeigt, was beim Verbinden von Maschinen zu Gesamtheiten von Maschinen oder verknüpften Maschinen beachtet werden muss.

Art der Veranstaltung

Seminar

Zielgruppe
  • Personen, die sich mit Entwicklung und Konstruktion von Anlagen befassen
  • Mitarbeitende von Maschinen- und Anlagebetreibern, die Anlagen ändern und bauen
  • Ausbildungskräfte für Ingenieur/innen und Konstrukteur/innen an Fachhochschulen, höheren Fachschule und Berufsschulen
Ausbildungsziel

Die Teilnehmenden lernen zu beurteilen, wann eine Gesamtheit von Maschinen vorliegt und wie vorgegangen werden muss, Gesamtheiten von Maschinen / Anlagen in Verkehr zu bringen.

Dauer

1 Tag

Kursbestätigung

Ja

Kosten

Die Kurskosten finden Sie im gewünschten Kurs unter Kosten.
Es gelten unsere "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Kurswesen".

Max. Teilnehmendenzahl

20

Kursdaten und Veranstaltungen    

Beschreibung

Bei der Entwicklung und beim Bau der elektrischen Ausrüstung einer Maschine sind zahlreiche Vorgaben zu berücksichtigen. Im Seminar werden aus gehend von den grundlegenden Anforderungen der relevanten Europäischen Richtlinien die entsprechenden Europäischen Normen vorgestellt, wobei die EN 60204-1 mit den darin vorgesehenen Stückprüfungen den Schwerpunkt bildet.

Art der Veranstaltung

Seminar

Kurs Übersicht

Kursbezeichnung: STEU; Kursort: Inhouse bei Interessenten

Kursprogramm

08.30 – 09.15 Einführung (Rechtliche Grundlagen, Definitionen u. a.                                             Kontext EN 60204, EN 61439)

09.20 – 10.15 Häufig verwendete Normen im Umfeld der elektrischen                                          Ausrüstung u. a. EN ISO 13850, EN ISO 13855, EN ISO 14119
10.15 – 10.45 Pause
10.45 – 12.30 Norm EN 60204-1 (1)
12.30 – 13.30 Mittagessen
13.30 – 14.15 Norm EN 60204-1 (2)
14.15 – 14.30 Pause
14.30 – 15.30 Stückprüfung, Mess-Protokoll nach EN 60204-1, Abs. 18
15.35 – 16.00 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)
16.00 – 16.30 Fragen

Kursleitung

Urs Bühlmann
Suva, Bereich Technik
Tel. 041 419 53 47
e-mail

Die Teilnehmenden
  • kennen die gesetzlichen und normativen Grundlagen
  • kennen die Anforderungen an die elektrische Ausrüstung von Maschinen
  • können die Anforderungen in der Praxis umsetzen
Zielgruppe
  • Elektro-Ingenieure, Elektro-Konstrukteure, Steuerungsbauer und andere Fachleute, die in der Entwicklung von Maschinen im Zusammenhang mit der elektrischen Ausrüstung tätig sind
  • Mitarbeitende von Maschinen- und Anlagebetreibern, die für den eigenen Betrieb Maschinen ändern oder bauen
  • Ausbildungskräfte für Ingenieure und Konstrukteure an Fachhochschulen, Technikerschulen und Berufsschulen
Dauer

1 Tag

Kursbestätigung

Ja

Kosten

Die Kurskosten richten sich nach der Anzahl angemeldeter Kursteilnehmer. (inkl. Dokumentation, Mittagessen und Pausenerfrischung nach Absprache mit Kursinteressenten)

Max. Teilnehmendenzahl

20

Anmeldung

Der Kurs «Elektrische Ausrüstung von Maschinen (STEU)» wird nur auf Anfrage durchgeführt. Bei Interesse zum Kurs wenden Sie sich an die Kursleitung.

Beschreibung

Im Seminar «Produktesicherheit im Maschinenbau» steht das effiziente Erreichen der CE-Konformität von Maschinen im Zentrum. Die Risikobeurteilung und die Risikominderung, die wichtigsten Verfahren auf dem Weg zu gesetzeskonformen Maschinen, werden anhand eines Beispiels erläutert und mit Übungen vertieft. Die Teilnehmenden lernen eine kostenlose Software kennen, welche die Risikobeurteilung und die Risikominderung erleichtert.

Einen weiteren Schwerpunkt im Seminarprogramm bilden praktische Massnahmen zur Risikominderung in den Bereichen Mechanik, Steuerung, Elektrik, Akustik und Ergonomie.

Art der Veranstaltung

Seminar

Zielgruppe
  • Ingenieure und Konstrukteure, die in Entwicklungsabteilungen von Unternehmen des Maschinenbaus tätig sind.
  • Mitarbeitende von Maschinen- und Anlagebetreibern, die für den eigenen Betrieb Maschinen ändern oder bauen.
  • Ausbildungskräfte für Ingenieure und Konstrukteure an Fachhochschulen, höhere Fachschulen und Berufsschulen.
Ausbildungsziel

Die Teilnehmenden können die Anforderungen der CE-Konformität im Entwicklungsprozess einer Maschine berücksichtigen.

Dauer

3 Tage

Kursbestätigung

Ja

Kosten

Die Kurskosten finden Sie im gewünschten Kurs unter Kosten.
Es gelten unsere "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Kurswesen".

Max. Teilnehmendenzahl

20

Kursdaten und Veranstaltungen  

Kurstitel

EN ISO 13849-1 Sicherheitsfunktionen für Maschinen

Kursnummer

NOST

Art der Veranstaltung

Fachseminar

Zielgruppe

Ingenieure und Fachleute, die in der Entwicklung von Maschinen und Maschinensteuerungen im Hinblick auf Sicherheitsfunktionen tätig sind.

Ausbildungsziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen den Inhalt der EN ISO 13849-1 und können sie bei der Realisierung von Sicherheitsfunktionen in Maschinensteuerungen anwenden.

Weitere Informationen und Anmeldung  

Beschreibung

Vom Hersteller einer Maschine wird das Verfahren der Risikobeurteilung und der Risikominderung von der Maschinenrichtlinie verlangt. Damit ist zu gewährleisten, dass die Sicherheit und die Gesundheit von Personen möglichst nicht gefährdet werden.

In der Norm EN ISO 12100 sind die Anforderung an das Verfahren der Risikobeurteilung und der Risikominderung beschrieben. Das praktische Vorgehen bleibt jedoch dem Anwender überlassen.

Im Workshop werden die Grundlagen der Risikobeurteilung und der Risikominderung auf der Basis der EN ISO 12100 vermittelt. Ein praktisches Verfahren zur Umsetzung wird vorgestellt. Mit einer Webanwendung erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, selber das erhaltene Wissen anhand eines Beispiels anzuwenden.

Art der Veranstaltung

Seminar

Zielgruppe
  • Ingenieure und Konstrukteure, die in Entwicklungsabteilungen von Unternehmen des Maschinenbaus tätig sind.
  • Mitarbeitende von Maschinen- und Anlagebetreibern, die für den eigenen Betrieb Maschinen ändern oder bauen.
  • Ausbildungskräfte für Ingenieure und Konstrukteure an Fachhochschulen, höhere Fachschulen und Berufsschulen.
Ausbildungsziel 

Die Teilnehmenden kennen das Verfahren der Risikobeurteilung und der Risikominderung und können es praktisch umsetzen.

Dauer

1 Tag

Kursbestätigung

Ja 

Kosten

Die Kurskosten finden Sie im gewünschten Kurs unter Kosten.
Es gelten unsere "Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das Kurswesen".

Max. Teilnehmendenzahl

20

Kursdaten und Veranstaltungen