88817-11.tif

Ausbildung Holzbringung mit Seilkrananlagen: Schulungsorte

Seilkranlagen werden v. a. im Gebirge für den Abtransport gefällter Bäume eingesetzt. Für die Projektierung, Montage, Krankontrolle, Instandhaltung, Demontage und das Anschlagen von Lasten brauchen Sie eine entsprechende Ausbildung. Für die Bedienung reicht eine dokumentierte Instruktion. Hier erfahren Sie mehr darüber.

Inhalt

Kurz und bündig

Steiles Gelände und schwere Baumstämme, die per Seilkrananlage abtransportiert werden: Da braucht es Profis am Werk, ansonsten ist die Arbeitssicherheit nicht gewährleistet.

Beachten Sie punkto Ausbildung Folgendes:

  • Projektierung, Aufbau, Krankontrolle, Instandhaltung und Abbau von Seilkrananlagen und das Anschlagen von Lasten gelten als Arbeiten mit besonderen Gefahren und setzen eine entsprechende Ausbildung voraus.
  • Für die Bedienung der Seilkrananlage ist eine Instruktion vorgeschrieben.

Hier finden Sie die notwendigen Informationen zum Thema, inkl. Instruktions- und Ausbildungsblöcke.

Erforderliche Ausbildung oder Instruktion

Seilkrananlagen für die Holzernte werden oftmals in schwierigem Gelände aufgestellt, wo ein Abtransport der Baumstämme mit Lastwagen nicht möglich ist. Hier erfahren Sie, für welche Tätigkeiten Sie eine Ausbildung benötigen und für welche eine Instruktion reicht.

Ausbildung

Eine Ausbildung beschreibt die umfassende Vermittlung theoretischer und praktischer Kenntnisse zu einem bestimmten Thema mit Überprüfung der erforderlichen Kompetenzen. Diese ist notwendig, wenn Sie bei Seilkrananlagen folgende Tätigkeiten ausführen:

  • Montage und Demontage
  • Krankontrollen
  • Projektierung
  • Instandhaltung
  • Lasten anschlagen

Instruktion

Die Instruktion ist eine praktische Anleitung zu einer spezifischen Tätigkeit. Sie erfolgt in der Regel am Arbeitsplatz durch eine fachkundige Person. Für folgende Tätigkeiten ist sie obligatorisch:

  • Seilkrananlagen bedienen

Prüfen Sie Mitarbeitende, die bereits Erfahrungen in der Holzbringung mit Seilkrananlagen haben, auf ihre Fachkompetenz und instruieren Sie sie weiter. Beachten Sie dabei, dass die Ausbildungen und Instruktionen dokumentiert werden müssen.

Eine Grafik erscheint oben in dunkelorange. Dieser Bereich beinhaltet alle Tätigkeiten, wo eine Ausbildung für Seilkrananlagen notwendig ist, sprich Montage, Demontage, Krankontrollen, Projektierung und Instandsetzung. Der untere Teil ist hellorange. Dieser Teil bezeichnet die Tätigkeiten, wofür eine Instruktion reicht, sprich zum Seilkrananlagen bedienen und Lasten anschlagen.

Ausbildungs- und Instruktionsblöcke für die Arbeiten bei der Holzbringung mit Seilkrananlagen

Ausbildungsinstitutionen

Unter folgendem Link finden Sie Informationen zur Ausbildung punkto Holzbringung mit Seilkrananlagen.

Ausbildungsanbieter für die Holzbringung mit Seilkrananlagen

Auskunft zur Ausbildungspflicht

Haben Sie Fragen zur Ausbildungspflicht? Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Gesetzliche Grundlagen

  • Kranverordnung Art. 4
    , 5,6
    und 15
  • EKAS-Richtlinie 2134 «Forstarbeiten»
  • EKAS-Richtlinie 6512 «Arbeitsmittel»
  • Verordnung über die Unfallverhütung Art. 6
     Information und Anleitung der Arbeitnehmer
  • Verordnung über die Unfallverhütung Art. 8
     Vorkehren bei Arbeiten mit besonderen Gefahren
  • Jugendschutzverordnung Art. 4
    Gefährliche Arbeiten

Downloads und Bestellungen

Finden Sie diese Seite hilfreich?