Standbild Stäube & Aerosole

Stäube und Aerosole: Explosionsgefahr realisiert, Risiko minimiert

Explosionen von Stäuben und Aerosolen ereignen sich immer wieder, dies mit zerstörerischen Folgen. Doch wie kommt es soweit? Werden Flüssigkeits- oder Staubpartikel mit Luft vermischt, entsteht eine explosionsfähige Atmosphäre. Eine wirksame Zündquelle führt zur Explosion. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das erfolgreich verhindern.

Inhalt

Kurz und bündig

Mehl, Zucker, Holz oder Kunststoff entzünden sich als Feststoffe nicht explosionsartig. Anders ist es, wenn aus diesen Materialien durch Aufwirbelung Stäube entstehen. Diese Staubpartikel oder Aerosole sind kleiner als 0.5mm und können bei der richtigen Mischung mit Luft explodieren, wenn sie in Berührung mit einer wirksamen Zündquelle kommen. Die Folgen sind oft fatal.

Nützen Sie unsere Tipps zugunsten Ihrer Sicherheit.

  • Vermeiden Sie Staub, indem Sie saugen statt wischen
  • Verhindern Sie die Entstehung von Zündquellen wie Flammen, Funken oder elektrostatischen Entladungen
  • Nützen Sie Flüssigkeiten zur Benetzung
  • Wenn nötig, setzen Sie explosionsdruckfeste Behälter und Anlagen ein

So verhindern Sie Explosionen und Unfälle.

Auch Staub kann explodieren

Es mag einen erstaunen, entspricht aber der Realität: Auch Mehl, Zucker, Getreide und andere brennbare Materialien können zu Explosionen führen, wenn sie als feiner Staub vorliegen und aufgewirbelt werden, beispielsweise in einem Silo. Ist eine Zündquelle vorhanden, kommt es zu einer sogenannten Staubexplosion.

Suva-Explosionsschulung-09-Brennbarer Staub

Schutzmassnahmen

Überlassen Sie es nicht dem Zufall. Mit unseren Präventionsmassnahmen schützen Sie sich vor Explosionen durch Stäube und Aerosole. Das sind kleinste Partikel aus Feststoffen und Flüssigkeiten, die eine explosionsfähige Atmosphäre bilden können. Mit einer Zündquelle kann es zur Explosion kommen.

Downloads und Bestellungen

Suche

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen

No results available