GettyImages-1210027009.jpg

KLE – die digitale Schadenabwicklung

Der Leistungsstandard-CH (KLE) ermöglicht Ihnen die vollständige Abwicklung sämtlicher Schadenereignisse direkt in Ihrer Lohnbuchaltungs-Software (Unfallversicherung UVG, Zusatzversicherung UVG-Z und Krankentaggeldversicherung KTG). Manuelle Prozesse fallen weitgehend weg, was den Aufwand für Ihren Betrieb deutlich reduziert.

Inhalt

Kurz und bündig

Mit dem von Swissdec entwickelten Leistungsstandard-CH (KLE) strebt die Suva eine vollständige Digitalisierung des Schadenmanagements an: Versicherte Betriebe werden damit sämtliche Fälle direkt im eigenen ERP-System (meist eine Lohnbuchhaltungs-Software) abwickeln können. KLE basiert auf dem einheitlichen Lohnmeldeverfahren (ELM), mit dem in der Schweiz bereits rund 150000 Unternehmen arbeiten.

  • KLE ermöglicht Ihnen die vollständige Ereignisabwicklung direkt in der Lohnbuchhaltungs-Software Ihres Betriebs.
  • Sämtliche Elemente sind digitalisiert und weitgehend automatisiert – von der Ereignismeldung bis hin zur Leistungsabrechnung und zum Abschluss des Falls.
  • Weil Daten nicht mehr manuell erfasst und gepflegt werden müssen, können Sie mit einer erheblichen Effizienzsteigerung rechnen.

Vereinfachte Schadenabwicklung mit dem Leistungsstandard-CH (KLE)

Entwickler, Anwender und Verantwortliche der Suva erläutern die zahlreichen Vorteile der digitalen und einheitlichen Schadenabwicklung mit dem Leistungsstandard-CH (KLE).

Coverbild zum Video 49100

Das ist der Leistungsstandard-CH (KLE)

Trotz der Einführung elektronischer Unfallmeldungen herrscht auch heute noch ein bemerkenswerter «Papierkrieg» zwischen Unternehmen und Versicherern. Das will die Suva ändern: Mit dem von Swissdec entwickelten Leistungsstandard-CH (KLE) soll das gesamte Schadenmanagement digitalisiert werden – damit die versicherten Betriebe ihre Fälle direkt im eigenen ERP-System (meist eine Lohnbuchhaltungs-Software) abwickeln können.

Einfachere Schadenabwicklung dank Digitalisierung

Bereits heute arbeiten in der Schweiz rund 150000 Unternehmen mit einer von Swissdec zertifizierten Lohnbuchhaltung. Auf der Basis des einheitlichen und flächendeckend unterstützten Lohnmeldeverfahrens (ELM) wird nun die gesamte Schadenabwicklung stufenweise digitalisiert – von der Ereignismeldung bis zum Fallabschluss. Um eine durchgängige digitale Kommunikation zu ermöglichen, müssen die vorhandenen Systeme der Betriebe direkt mit jenen der Versicherer verbunden werden. Diese Integration resultiert für die versicherten Unternehmen in einer ganzen Reihe von Vorteilen. Ein wesentliches Plus ist die Tatsache, dass aufwendige manuelle Arbeitsschritte entfallen – und dass Ereignismeldungen auch bei fehlenden Details (etwa zum genauen Hergang oder zum Unfalldatum) möglich sind.

So funktioniert die digitale Schadenabwicklung

  • Die Ereignismeldung wird mit den im ERP bereits erfassten Daten des betroffenen Mitarbeitenden befüllt.
  • Fehlende Informationen werden weitgehend automatisiert vervollständigt.
  • Das Kernsystem der Suva prüft die Versicherung des Betriebs und generiert automatisch eine Schadennummer.
  • Der aktuelle Status der Fallbearbeitung kann vom Betrieb jederzeit abgerufen werden.
  • Taggeldabrechnungen werden elektronisch empfangen und lassen sich direkt in der Lohnbuchhaltungs-Software verarbeiten.

Fit für die Zukunft

Arbeitsformen wie Temporär- oder Projektarbeit sowie befristete Anstellungen haben eine stetig wachsende Bedeutung. Weil die Anstellungsverhältnisse beim Einsatz von Freelancern, befristet Angestellten oder Teilzeitmitarbeitenden nicht immer klar sind, ist die Ereignisabwicklung in derartigen Fällen oft komplex und mit viel manueller Bearbeitung verbunden. Bei einer digitalen Ereignisabwicklung über die Lohnbuchhaltungs-Software können die vielen möglichen Ausprägungen automatisiert abgebildet werden, was die Kommunikation zwischen den beteiligten Parteien optimiert und den Aufwand für den betroffenen Betrieb verringert. 

Ihre Vorteile

  • Datenübertragung ohne manuelle (Teil-)Prozesse
  • Elektronische Übermittlung sämtlicher Meldungen an angeschlossene Versicherer (für Unfallversicherung UVG, Zusatzversicherung UVG-Z und Krankentaggeldversicherung KTG)
  • Möglichkeit zum Einreichen unvollständiger Dossiers – mit weitgehend automatisierter Nachbearbeitung 
  • Abruf aktueller Statusinformationen zur Fallabwicklung
  • Direktversand von Arbeitsunfähigkeitsdaten sowie Austausch von Nachrichten und Dokumenten direkt aus der Lohnbuchhaltungs-Software
  • Verarbeitung von Taggeldabrechnungen direkt in der Lohnbuchhaltungs-Software

Fragen zu KLE?

Bei Fragen zum Leistungsstandard-CH (KLE) setzen Sie sich bitte mit dem Entwickler Ihrer Lohnbuchhaltungs-Software in Verbindung.

Downloads und Bestellungen

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren