Walzen: Unfallgefahren, Schutzziele und Lösungen – Broschüre

Inhalt

Standard Variante
Bestellnummer
44048.D
Infomittel
Dokument, PDF
Ausgabe
01.11.2008

Beschreibung

Ohne Walzen läuft in zahlreichen Betrieben und Branchen gar nichts. Leider sind hier immer wieder schwere Unfälle zu verzeichnen. Mit dieser Broschüre sprechen wir sowohl Hersteller von Maschinen mit Walzen als auch Sicherheitsverantwortliche in Betrieben an. Denn sie können massgeblich dazu beitragen, die Sicherheit rund um Walzen zu verbessern und so schmerzhafte Verletzungen und langfristige Ausfälle vermeiden.

Die häufigsten Gefahren im Umgang mit Walzen bilden:

  • Einzugsstellen
  • Fang- und Quetschstellen
  • Stürze und Stösse
  • Verbrennungen
  • Brände und Explosionen

In dieser Publikation gehen wir detailliert auf die verschiedenen Gefahrenstellen ein. Anhand von Grafiken erläutern wir, wann und wie eine einzelne Walze oder Walzenpaare Ihre Mitarbeitenden gefährden. Nicht zu unterschätzen ist der Risikofaktor Lärm, weil er die Konzentrationsfähigkeit beeinträchtigt, was Unfälle begünstigt.

In einem weiteren Teil erläutern wir den Aufbau eines Sicherheitskonzepts. Die Kernpunkte umfassen die unmittelbare, die mittelbare und die hinweisende Sicherheitstechnik. Eine intelligente Konstruktion sowie verschiedene Einrichtungen, Signale und Warnanlagen sind der Schlüssel, um den Schutz Ihrer Fachkräfte während der Arbeit zu erhöhen.

Maschinen, die mit Walzen ausgerüstet sind, müssen bestimmte Sicherheitsbestimmungen erfüllen. Mehr dazu erfahren Sie in der EKAS-Richtlinie «Arbeitsmittel».

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen