SUVA_Fahrrad_Dunkelheit_0043_bearbeitet_full-Bearbeitet.jpg - Originalbild

Mehr Sichtbarkeit auf dem Velo

Wer mit dunkler Kleidung und ohne Velolicht unterwegs ist, geht ein grosses Risiko ein. Das gilt ganz besonders bei Dämmerung und in der Nacht. Mit den richtigen Accessoires sorgst du dafür, dass dich die anderen Verkehrsteilnehmenden rechtzeitig sehen.

Inhalt

Kurz und bündig

Wer nachts und in der Dämmerung ohne Fahrzeugbeleuchtung und geeigneter Bekleidung unterwegs ist, geht ein grosses Risiko ein. Sichtbarkeit ist aber auch tagsüber ein Vorteil. Sorge deshalb dafür, dass du im Verkehr gesehen wirst. So schützt du dich vor Unfällen:

  • Velolampe einschalten
  • Velohelm mit Licht tragen
  • Leuchtweste auf dem Velo tragen
  • Reflektoren und Speichenreflektoren am Fahrrad anbringen

Mach dich sichtbar

Es ist immer wieder überraschend, wie wenig wir in der Dunkelheit sehen. Dunkel gekleidete Personen sind nachts erst auf etwa 25 Meter erkennbar. Ein vorschriftsgemässes Velo-Licht sieht man dagegen bereits aus 100 Metern Entfernung. Die Hälfte aller Unfälle in der Nacht könnten verhindert werden, wenn sich die Unfallbeteiligten nur eine Sekunde früher sähen. Kommen noch Geschwindigkeit und unübersichtliche Strassenverhältnisse hinzu, wird es richtig gefährlich. 

Die untenstehenden Videos zeigen deutlich, wie einige wenige Accessoires einen grossen Unterschied machen können. 

Ein Velofahrer, einmal mit Licht und Leuchtweste und einmal ohne, aus Sicht eines entgegenkommenden Autofahrers.

Velofahrer im Gegenverkehr

Mit Licht und Leuchtweste Velo fahren macht einen enormen Unterschied.

Weitere Videos
Ein Velofahrer, einmal mit Licht und Leuchtweste und einmal ohne, aus Sicht eines entgegenkommenden Autofahrers.
Velofahrer im Gegenverkehr

Mit Licht und Leuchtweste Velo fahren macht einen enormen Unterschied.

Einbiegender Velofahrer, einmal mit Licht und Leuchtweste und einmal ohne, aus Sicht eines Autofahrers.
Einbiegender Velofahrer

Vortritt hilft dem Velofahrer nicht, wenn ihn der Autofahrer übersieht.

Kreuzender Velofahrer, einmal mit Licht, Reflektoren und Leuchtweste und einmal ohne, aus Sicht eines Autofahrers.
Kreuzender Velofahrer

Reflektoren und Leuchtweste machen den Velofahrer erst sichtbar.

So bist du sicher unterwegs

Mit der optimalen Ausrüstung bist du sicher unterwegs. Die Vorschriften und Empfehlungen zur Velo-Beleuchtung und reflektierenden Kleidern gelten vor allem für die Dämmerung und in der Nacht, doch sie sind auch tagsüber sinnvoll.

Obligatorische Velo-Ausrüstung gemäss Vorschriften Schweiz:

  • Weisse Reflektoren vorne, Mindestgrösse 10 cm2
  • Rote Reflektoren hinten, Mindestgrösse 10 cm2
  • Orange Rückstrahler an den Pedalen vorne und hinten
  • Ein weisses rundes Licht vorne, sichtbar auf 100 m
  • Ein rotes ruhendes Velo-Rücklicht; zusätzliches blinkendes rotes Licht empfohlen
  • Zwei wirksame Bremsen
  • Intakte gepumpte Reifen (Bereifung der Jahreszeit angepasst)

Empfohlene Ausrüstung, die deine Sicherheit deutlich erhöht:

  • Speichenreflektoren
  • Leuchtweste oder reflektierende Accessoires wie Handschuhe und Armbänder 
  • Velohelm mit Licht
  • Reflektierende Reifen
  • Klingel
 

Downloads und Bestellungen

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Das könnte Sie auch interessieren