GettyImages-912333738.jpg

Pflegeleistungen und Kostenvergütungen

Als versicherte Person haben Sie nach einem Unfall oder einer Berufskrankheit Anrecht auf Versicherungsleistungen. Erfahren Sie mehr über die Pflegeleistungen und Kostenvergütungen.

Inhalt

Kurz und bündig

Welche Pflegeleistungen stehen Ihnen als versicherte Person zu? Welche Kosten werden vergütet?

  • Die Suva vergütet Kosten für Rettung, Bergung, Reise und Transport sowie für Hauspflege.
  • Die Suva übernimmt die Kosten für ärztliche Behandlungen. Zu den Kostenvergütungen gehören auch therapeutische Hilfsmittel. 
  • Sie unterstützt Versicherte bei der Rehabilitation.
  • Sind sich Versicherte und die Suva bezüglich der Leistungen uneinig, vermittelt eine neutrale Ombudsstelle.

Ihre Ansprüche

Welche Ansprüche auf Pflegeleistungen und Kostenvergütungen haben Sie als versicherte Person nach einem Unfall oder bei einer Berufskrankheit?

Freie Arztwahl

Bei einer medizinischen Behandlung dürfen versicherte Personen ihren Arzt, Zahnarzt, Chiropraktiker und Therapeuten sowie ihre Apotheke und ihr Spital frei wählen.

Die Suva vergütet folgende Kosten im Rahmen der geltenden Tarife:

  • Ambulante Behandlung
  • Arzneimittel und Analysen gemäss Spezialitätenliste (SL)
  • Behandlung, Verpflegung und Unterkunft in einem Spital (allgemeine Abteilung)
  • Ärztlich verordnete Nach- und Badekuren

Hilfsmittel und Heilung

Die Suva übernimmt die Kosten für Hilfsmittel, die Ihren Alltag vereinfachen. Dazu gehören beispielsweise Prothesen oder Hörgeräte. Die geltenden Tarife sind massgebend für die Kostenbeteiligung. Zudem vergütet die Suva die Kosten für Mittel und Gegenstände, die der Heilung dienen, gemäss Mittel und Gegenstände-Liste (MiGeL)

.

Unterstützung bei Verlegungen

Die Suva trägt alle medizinisch notwendigen Reise-, Transport- und Rettungskosten. Im Ausland gelten Einschränkungen.

Dank Rehabilitation zurück ins Leben

Als verunfallte Person erhalten Sie von der Suva Unterstützung bei Ihrer Rehabilitation.

Als einziger Unfallversicherer bietet die Suva auch Dienstleistungen im Bereich der Rehabilitation an. In ihren Kliniken in Bellikon

 und Sion
 werden schwerverletzte Unfallpatienten gesundheitlich unterstützt und behandelt. Sie werden auf die Rückkehr in den Alltag und ins Berufsleben vorbereitet. Oft arbeitet die Suva mit der Invalidenversicherung oder mit anderen Institutionen zusammen.

Ombudsstelle

Lösungsorientierte und neutrale Vermittlung

Schätzen Versicherte ihren Anspruch auf Versicherungsleistungen anders ein als die Suva, kann dies zu Unstimmigkeiten führen. Versicherte sind in diesen Situationen nicht auf sich allein gestellt. Die Stiftung «Ombudsman der Privatversicherung und der Suva»

  hilft bei versicherungsrechtlichen Fragen und vermittelt lösungsorientiert und neutral.

Versicherte der Suva und der Militärversicherung können sich kostenlos von der Ombudsstelle beraten lassen. Die Ombudsstelle erarbeitet Vorschläge und Empfehlungen für eine aussergerichtliche Klärung. Sie übernimmt jedoch nicht die Rolle eines Anwalts. Ausserdem unterbricht der Einbezug der Ombudsstelle den Fristenlauf nicht.

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Heilkostenmanagement

Die Heilkosten steigen in der Schweiz seit Jahren. Mit einem wirkungsvollen Heilkostenmanagement behält die Suva die Kosten im Griff.

Das Heilkostenmanagement der Suva
Das Heilkostenmanagement der Suva
Heilkosten steigen wegen diverser Faktoren stetig an. Mit kostendämpfenden Massnahmen behalten wir die Ausgaben im Griff. Erfahren Sie jetzt mehr dazu.
Mehr zum Thema Heilkostenmanagement

Das könnte Sie auch interessieren