31. März 2022 | von Patrik Leu

Gutachten Clearing Jahresbericht 2021

Inhalt

Die Gutachten-Clearingstelle der Suva hat im Jahr 2021 insgesamt 304 Aufträge an Gutachterstellen erteilt. Dies entspricht 8 % mehr als im Vorjahr.
Es handelte sich in 65 % der Fälle um monodisziplinäre und in 35 % um interdisziplinäre Begutachtungen. Bei den monodisziplinären Gutachten ging es in 73 % um chirurgische oder orthopädische Fragen (siehe Verteilung nach Fachrichtungen in der Abbildung). Bei den interdisziplinären Begutachtungen standen in 64 % chirurgisch-orthopädische, in 28 % neurologische, in 6 % psychiatrische sowie in 2 % rheumatologische Fragestellungen im Vordergrund.
Die im Berichtsjahr für die Suva tätigen Gutachterstellen erhielten durchschnittlich 2,8 Begutachtungsaufträge. In 179 Fällen handelte es sich bei den Auftragnehmern um niedergelassene Fachärzte. Insgesamt 125 Aufträge gingen an Institute oder Kliniken. Davon wurden 46 an ein einzelnes Universitätsinstitut, 17 bzw. 11 Aufträge an zwei Gutachteninstitute und die weiteren 51 Aufträge an verschiedene Stellen vergeben.
Die Evaluation der Gutachten durch Fachärzte der Suva-Versicherungsmedizin ergab in 26 % eine gute, sowie in 66 % eine sehr gute Qualität. In 7 % wurde das Gutachten als genügend und in 1 % als mangelhaft beurteilt.

Monodisziplinäre Gutachten 2021

nach Fachrichtungen (%)

Kreisdiagramm_GA_Clearing_d.png

«Andere» umfasst 23 Gutachten unterschiedlicher Fachrichtungen (in Klammern Anzahl Gutachten pro Disziplin): Infektiologie, Pneumologie (je 4); Dermatologie, Oto-Rhino-Laryngologie (je 2); Kardiologie, Onkologie, Rheumatologie, Urologie, Gastroenterologie, Zahnmedizin (je 1); sonstige (5).

Abbildung: Monodisziplinäre Gutachten 2021 nach Fachrichtung

Korrespondenzadresse

Versicherungsleistungen, Steuerung und Service
Patrik Leu
Leiter Suva-Gutachten-Clearing
Suva
Fluhmattstrasse 1
6002 Luzern

Finden Sie diese Seite hilfreich?