GettyImages-675024337.jpg

Berufliche Wiedereingliederung nach einem Unfall

Ein schwerer Unfall kann Menschen aus der Bahn werfen. Wir unterstützen die Betroffenen nach einem schweren Unfall auf dem Weg zurück ins Berufsleben. Dabei unterstützen wir die Verunfallten und ihre Familien in Zusammenarbeit mit Ärzten und weiteren Sozialversicherern. Hier erhalten Sie Einblick in unser Vorgehen.

Inhalt

Kurz und bündig

Die erfolgreiche berufliche Wiedereingliederung ist ein Kernanliegen der Suva. Dies mit Angeboten auf breiter Ebene und zwei spezialisierten Rehakliniken.

Einige Gründe, die für unser Engagement sprechen:

  • Die rasche Rückkehr von verunfallten Personen ist für alle ein Gewinn – und zwar sowohl menschlich als auch finanziell.
  • Bei einem erfolgreichen Wiedereinstieg können Taggeld- und Rentenkosten gespart werden. Das kommt letztlich allen Suva-Versicherten in Form tieferer Prämien zugute.
  • Mit dem Case Management konzentrieren wir uns auf die umfassende Betreuung von Betroffenen, die infolge eines Unfalls oder einer Berufskrankheit nicht an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können.

Stefan Strebel kämpft sich zurück ins Leben

Nach einem Sturz von einem Dach zieht sich der gelernte Zimmermann ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zu. Nach Wochen im Koma wird er in die Rehaklinik Bellikon verlegt. Anfangs war unklar, ob er je wieder an die angestammte Tätigkeit zurückkehren und wieder aktiv Sport treiben kann.

"benefit" 4_19 Rubrik "vor Ort", Stephan Strebel

Wir setzen auf eine persönliche und umfassende Betreuung

Mit dem Case Management konzentriert sich die Suva auf verunfallte Personen, die nicht an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können. Wir unterstützen und betreuen Betroffene ganzheitlich, und schliessen auch ihre Angehörigen und das Arbeitsumfeld mit in den Prozess ein. So können wir schneller und besser auf schwierige Situationen reagieren.

Unser Vorgehen:

  • Ein Case Manager oder eine Case Managerin übernimmt so schnell wie möglich die Betreuung der verunfallten Person.
  • Versicherungsmedizinerinnen und -mediziner, Haftpflichtfachleute und andere Spezialisten werden in den Prozess mit eingebunden.

Downloads und Bestellungen

Suche

Finden Sie diese Seite hilfreich?

Weiterführende Themen

No results available